Wie nutzt globaler Pharmakonzern die benefits beyond compliance?

Roche setzt Massenserialisierung und Supply Chain Transparenz erfolgreich um

Der global tätige Pharmahersteller F. Hoffmann-La Roche Ltd, mit Hauptsitz in Basel, ist das drittgrößte Pharmaunternehmen weltweit. Bereits 2009 begann Roche mit der umfassenden Definition einer Strategie für die Einführung von Massenserialisierung und Rückverfolgbarkeit seiner Arzneimittelprodukte durch die gesamte Lieferkette. Ziel war es, Serialisierung nicht nur als Ad-on bestehender Prozesse umzusetzen, sondern die Notwendigkeit der Erfüllung rechtlicher Anforderungen als Chance zu nutzen, Prozesse grundlegend zu überdenken. Hierdurch ließ sich Verbesserungspotenzial erkennen und der Nutzen für Patienten und das Unternehmen maximieren.

Nach Abschluss der einjährigen Strategieentwicklung begann Roche mit der ersten Phase der Implementierung, die insgesamt sechs Standorte in sechs verschiedenen Ländern auf drei Kontinenten mit rund 50 teils sehr unterschiedlichen Produktionslinien umfasst. Die typische Linienstruktur setzt sich aus 1-3 Maschinenzellen zusammen sodass in die Track & Trace Lösung insgesamt rund 100 Maschinenzellen eingebunden sind.

Die Aufgabe von Laetus umfasst neben der Lieferung der Track & Trace Software und der Implementierung in die vorhandene IT Landschaft auch die Lieferung für die Umsetzung des Roche Programms notwendigen Hardware-Komponenten an die sechs beteiligten OEM Maschinenlieferanten. Bei der Integration der Komponenten in die Maschinenzellen arbeiten die Applikations- & Systemingenieure von Laetus eng mit den betreffenden OEMs zusammen. Die Validierungsphase konnte durch eine umfangreiche Vorvalidierung in einem eigens dafür eingerichteten Testzentrum deutlich beschleunigt werden.

Das sogenannte Center of Excellence ermöglicht das Testen und Validieren neuer Softwareversionen vor dem roll out in der realen Produktionslinie und ermöglicht Trainings unter realen Bedingungen, ohne den laufenden Produktionsprozess zu stören.

Der Schlüssel zum Erfolg

  • 1 Detaillierte Strategiedefinition im Vorfeld

    3 Frühes Einbeziehen und enge Zusammenarbeit mit OEMs

  • 2 Festes Projektteam aus Experten

    4 Standardisierung der Prozesse für sichere Lieferketten

Eine Vision wird Wirklichkeit

Roche begriff die notwendige Umsetzung der verschiedenen nationalen Serialisierungsvorschriften gleichzeitig als Möglichkeit, die Weichen in Richtung Sicherung der Lieferkette zu stellen. Für diese langfristigen Ziele entwickelte das verantwortliche Projektteam eine Strategie für die schrittweise Umsetzung. Gemeinsam mit Laetus hat Roche eine Lösung geschaffen, welche nicht nur national unterschiedliche Regularien erfüllt, sondern darüber hinaus den Grundstein legt, um langfristig den Kundennutzen und damit den eigenen Geschäftswert zu steigern.

Eingesetzte Produkte von Laetus

  • S-TTS

    Modulare Secure Track & Trace-Software für lücken­­lose Produkt­­verfolgung.

    Mehr erfahren
  • MV-50

    Kennzeichnung und Prüfung von serialisierten Faltschachteln.

    Mehr erfahren
  • CS-60

    Mobile Packstation für manuelle Nachbearbeitung, Qualitätsprüfung und Aggregation.

    Mehr erfahren